Het wordt zolangzamerhand weer tijd voor de Winterreise.

Nun ist die Welt so trübe,
Der Weg gehüllt in Schnee.
(...)
Muß selbst den Weg mir weisen
In dieser Dunkelheit.
(...)
Will dich im Traum nicht stören,
Wär schad' um deine Ruh'.
Sollst meinen Tritt nicht hören –
Sacht, sacht die Türe zu!
Schreib im Vorübergehen
Ans Tor dir: Gute Nacht,
Damit du mögest sehen,
An dich hab' ich gedacht.